Heilpraktiker Marburg H. Mörmel

Behandlung

In unserem Anamnesegespräch besprechen wir zunächst Ihr Beschwerdebild und den bisherigen Verlauf. Sind Ihre Schmerzen oder Funktionsstörungen z.B. eher schleichend oder direkt nach einer Verletzung aufgetreten?

In der darauffolgenden Untersuchung ertaste ich u.a. die Spannung der Muskulatur und der Faszien sowie Einschränkungen in der Gelenkbeweglichkeit. Ihr individueller Befund weist mich systematisch zu den Dysfunktionen und Ursache-Folge-Ketten in Ihrem Körper.

Nun kann ich bewerten, welche Behandlungsverfahren geeignet sind um Ihre Beschwerden wirksam zu beheben. Anschliessend besprechen wir die Prognose, die voraussichtlichen Kosten und das weitere Vorgehen.

Auf die folgenden Therapiemethoden habe ich mich spezialisiert:

Osteopathie
hierbei handelt es sich um ein wirkungsvolles, manuelles Behandlungsverfahren, welches mit Hilfe eines intensiv geschulten Tastsinns angewandt wird. Osteopathisch zu behandlen bedeutet, sich nicht alleinig einem Symptom zuzuwenden, sondern dessen verursachende Faktoren aufzufinden und zu beheben. Denn sehr häufig zeigt sich, dass der Ort eines Schmerzes und dessen Auslöser voneinander entfernt liegen. Eine häufig vorkommende Verbindung besteht beispielsweise zwischen hartnäckigen Schmerzen des Iliosakralgelenks (ISG) und einer chronisch angespannten Bauchregion. Hierbei wird die Behandlung nachhaltig effektiv, wenn nicht nur das ISG, sondern der Bauch, z.B. die Blinddarmregion, mobilisierend miteinbezogen wird. Durch sanften Druck und leichtes Verschieben der Hände werden Geweberestriktionen gelöst und die Umstimmung der Steuerungsysteme des Körpers angeregt.
FOI
auch Funktionelle Orthonomie und Integration, ist ein von Osteopathen entwickeltes, ebenfalls nebenwirkungsfreies Behandlungsverfahren der manuellen Medizin. Die praktische Erfahrung zeigt immer wieder, dass der Körper auf eine entstandene Störung im Bewegungsapparat mit typischen Kompensationen und stets in seiner Gesamtheit reagiert. Schmerzen und weitere Einschränkungen treten erst dann auf, wenn es dem Körper nicht mehr gelingt, ungünstige Zusammenhänge und die ursächliche Problematik zu kompensieren. Im Mittelpunkt der FOI Behandlung steht die Wiederherstellung der bestmöglichen Funktion Ihrer Wirbelsäule und weiterer Gelenke. Wenn beispielsweise die oberen Brustwirbel und die zugehörigen Rippen chronisch eingeschränkt sind, bewirkt dies eine ständige Beeinträchtigung der Funktion der Arme. In der Folge kann dann z.B. ein Karpaltunnelsyndrom oder eine Schleimbeutelentzündung, entstehen. Die angenehmen Handanlagen wende ich hierbei stets in die meist freie Richtung eines betroffenen Gelenkes und bis zur ersten, leichten Spannungsgrenze aller beteiligten Gewebe an. Durch sanftes Mobilisieren lässt sich der Bewegungsspielraum somit rasch in alle Richtungen normalisieren. Mein Ziel in der FOI Behandlung ist, die charakteristischen Urheber-Folge-Ketten zu beheben.

Akupunktur

verwende ich auf Wunsch bei unterschiedlichen Indikationen, z.B. Schulter-Nackenschmerzen, Regelbeschwerden, Prüfungsangst oder Gewichtsregulation. Patienten beschreiben das Setzen einer Akupunkturnadel meist als „leicht unangenehmen aber nicht schmerzhaften Pieks“. Nach einer Akupunkturbehandlung setzt das Nervensystem schmerzlindernde, entzündungshemmende und psychisch entspannende Hormone frei, z.B. Endorphin und Enkephalin. Ein weiterer Vorteil der Akupunktur liegt darin, dass sie nahezu nebenwirkungsfrei ist. Nach traditioneller Lehre ist es die Körperenergie, welche durch die regulierende Wirkung der Akupunktur wieder in einen freien Fluß gelangt und somit Schmerzen, Stauungen und Restriktionen lindert oder ganz behebt.

Physiotherapie:

In der Physiotherapie wende ich beispielsweise passiv-assistive oder aktive Maßnahmen zur Entspannung sowie Kräftigung und Aktivierung der Muskulatur an. Auch Gelenkmobilisation, z.B. in der Nachsorge nach Verletzungen oder Operationen, sind im Rahmen der Physiotherapie besonders wichtig. Lokale Wärmetherapie, Kinesiotaping oder Therabandtraining ergänzen die Anwendungsmöglichkeiten.